Programm Sommersemester 2017

Neben dem Marx-Kongress im Oktober organisieren wir 2017 wieder einige Vorträge und Diskussionen zu verschiedenen Themen wie Feminismus, Fremdenfeindlichkeit, Nationalsozialismus oder internationaler Politik. Unser Programm für das Sommersemester steht nun fest. Ihr könnt es hier (als PDF) ansehen und herunterladen:

Die jeweiligen Facebook-Veranstaltungen mit genaueren Infos:

25.04. – Wut zur Wahrheit. Die Empörungskultur und ihr Pendant

28.04. – Film- und Diskussionsabend: Wie erinnern?

09.05. – Junge das ist Rape Culture!

30.05. – Zur Sozialpsychologie der Fremdenfeindlichkeit

31.05. – Männlichkeit in der Krise?

27.06. – Aleppo: Und wieder versagt der Westen.

03.07. – Jenseits des Geschlechterprinzips: Kritische Theorie und Gender

Call for Abstracts für Marx Kongress 2017

Zusammen mit den Falken Trier organisieren wir für den 11. bis 14. Oktober in Trier einen Kongress zu Marx und haben zu diesem Zweck einen Call for Abstracts erstellt, den ihr ab sofort dauerhaft hier findet. Der Call ist zur weitmöglichsten Verbreitung gedacht, als PDF verfügbar und darf gerne in allen dafür in Frage kommenden Medien und Foren erscheinen.

PDF:

Call for Abstracts – Marx Kongress Trier 2017

Rosa Tresen

Im Rahmen der alternativen Einführungswoche des Komplex-Infoladen in Trier veranstalten wir einen Kneipenabend (Hornstraße 7), der Gelegenheit zum Kennenlernen, (Be-)Trinken und Austausch bieten soll. Die barnausen bereiten tolle Cocktails, die genauso wie weitere Getränke zur Verfügung stehen. Das Ganze geht los um 20 Uhr (Freitag, 21. Oktober) und ist sowohl für Erstsemester und Neulinge in der Stadt als auch für jede(n) gedacht, die/der Lust auf einen vergnügsamen Abend hat.

Zur Facebook-Veranstaltung!

Lesung mit Stefanie Sargnagel

Am 22. September ist es so weit: Die gefeierte Wiener Autorin Stefanie Sargnagel (eigtl.: Sprengnagel) kommt nach Trier. Wir haben sie – zusammen mit den Falken, dem AStA, dem Queerfeministischen Referat und der Rosa-Luxemburg-Stiftung RLP – eingeladen, im Exhaus aus ihrem neuen Buch zu lesen. Wer sie nicht kennt, kann sich beispielsweise hier ein Bild machen.

Das Ganze findet am 22. September um 20 Uhr im Exhaus (Zurmaiener Straße 114) in Trier statt. Der Eintritt ist FREI. Zur Facebook-Veranstaltung gelangt ihr hier.

Das Kapital! Workshop zur Einführung – jetzt anmelden!

Was heißt das denn eigentlich: Kritik der politischen Ökonomie? So lautet der Untertitel von Marx’ Hauptwerk “Das Kapital”, in dem er die Ökonomen seiner Zeit ganz fundamental kritisiert und damit gleichzeitig eine grundsätzliche Analyse der kapitalistischen Produktionsweise vorlegt. In diesem Workshop schauen wir uns gemeinsam an, wie genau die Analyse der kapitalistischen Produktionsweise von Marx aussieht. Zuerst eignen wir uns dabei in gemeinsamer Diskussion auch anhand von Auszügen aus dem Original die ersten Grundbegriffe aus dem ersten Band von “Das Kapital” an. Je nach Interesse der Teilnehmer_innen vertiefen wir einzelne Aspekte davon und/oder auch noch andere Bereiche wie bspw. Geld, Fetisch oder Krise. Es wird viel Raum für die gemeinsame und kritische Diskussion geben.  (mehr …)

Deutscher Gangsta-Rap – Zwischen Affirmation und Empowerment (mit Martin Seeliger)

Der Rosa Salon und das Referat für Antirassismus und Antifaschismus der Universität Trier laden euch ein zum Vortrag von Martin Seliger zum Thema: Deutscher Gangsta-Rap – Zwischen Affirmation und Empowerment.

„Gangstarapper sind sexistische, homophobe Asis mit Migrationshintergrund und Hang zur Kriminalität.“ Das kann sein. Aber trotzdem ist das eine ziemlich reduzierte Sicht. Aus unterschiedlichen sozial- und kulturwissenschaftlichen Blickwinkeln unternimmt Martin Seeliger den Versuch, Gangstarap-Images als Aktualisierungsversuch hegemonialer Männlichkeit oder eines individualisierten Klassenkampfes verständlich zu machen. Mal sehen, ob es gelingt.

Martin Seeliger ist Post-Doc am Kölner Max-Planck-Institut für Gesellschaftsforschung und Junior Fellow am Kolleg Postwachstumsgesellschaften an der Friedrich-Schiller-Universität Jena.

Der Vortrag findet statt am Mittwoch, 25. Mai 2016 in Raum B 21 der Universität Trier. Veranstaltungsbeginn ist 18:00 Uhr. Weitere Infos findet ihr hier!